Interkommunaler Windpark Bretzfeld - Obersulm

Ortsverein

Start des Rundgangs beim Parkplatz Enzwiese

Eindrucksvolle Aufklärungsarbeit zum geplanten interkommunalen Windpark auf Bretzfelder bzw. Obersulmer Gemarkung

Der SPD-Ortsverein Bretzfeld hatte am Samstag, 13. Mai zu einer Informationsveran-staltung eingeladen. Er konnte neben einer stattlichen Anzahl interessierter Bürger aus den beiden Gemeinden, auch den SPD-Landtagsabgeordneten Reinhold Gall begrüßen. Die Führung vor Ort mit zwei ausgewiesenen Experten zum Thema Windenergie bzw. Natur war hoch informativ und aufschlussreich für alle, die sich an der Enzwiese bei Wüstenrot eingefunden hatten, um die  Wanderung zu den geplanten Standorten mit zu machen.  Benjamin Friedle, Mitglied der Geschäftsführung des „Bürgerwindpark Hohenlohe“, der das Vorhaben plant und Sieghart Brenner, pensionierter Forstrevierleiter von Wüstenrot, beantworteten sehr kompetent die zahlreichen Fragen.

Ganz egal, ob es um kritische Fragen zu den zu fällenden Bäumen ging, um technische Fragen zur Zuwegung beim Bau der Anlagen (Transporteinsatz von Helikoptern), um umfangreiche notwendige Ausgleichsmaßnahmen, detailliertes Wissen zu den schützenswerten Tieren und Pflanzen im FFH-Gebiet, Zahlen zu Schwarzstorch, sowie von Rot- und Schwarzmilan, ob die Windhöffigkeit effizient genug ist, jede Frage fand eine Antwort.

 

Friedle machte deutlich, dass wir auf Windkraftstandorte bei uns angewiesen sind, wenn wir aus der Kernenergie aussteigen wollen. Und Sieghart Brenner: „Wenn man jahrelang gegen Kernkraft demonstiert hat, kann man jetzt nicht gegen erneuerbare Energie sein.“ Die SPD-Gemeinderätin Monika Steg zeigte sich am Ende des Tages bestätigt in der Richtigkeit ihres Abstimmverhaltens bei der Entscheidung des Obersulmer Gemeinderats, den Standort bei der Klankhütte weiter zu verfolgen.

 

 

 
 

Neuigkeiten

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Ein Service von websozis.info

 

Wie viele waren da?

Besucher:157238
Heute:2
Online:1