Gelungenes Sommerfest im Zeichen der BTW 2017

Ortsverein

SPD-Sommerfest mit Bundeswahlkampfflair in Sülzbach

Anlässlich des Sommerfestes begrüßten die Obersulmer SPD-ler Patrick Wegener, den Wahlkampfleiter ihres Bundestagskandidaten und derzeitigen MdB Josip Juratovic. Bei angenehmen Temperaturen gab es zum Auftakt erst mal handgemachten Espresso von Barista Roland Kern! Und Musiker Günther stimmte mit Liedern wie „Es geht mir gut“ auf den Wahlkampf ein, der genau so ausgehen soll. Wegener erklärte, wie die Obersulmer und Löwensteiner Wahlhelfer aktiv werden können. Diese stärkten sich bei Steak, Wurst vom örtlichen Metzger und regionalem Wein für die nun beginnenden Aktionen.

 

Josip Juratovic wolle „unsere Stimme in Berlin“ bleiben und im Gegensatz zur „visionslosen CDU“ zum Aufbruch in eine gerechtere Gesellschaft in Deutschland und Europa beitragen, in Bildung endlich investieren, die Rente tatsächlich sichern und Familien wirklich fördern. „Das gelingt allerdings nur in einer Koalition unter der Führung einer starken SPD.“ Für die Wahlhelfer gibt es dazu Schulungen, der Wahlkampf soll keine Materialschlacht sein, Inhalte „werden dominieren“. In den sozialen Medien, beim Tür-zu-Tür-Wahlkampf sollen selbstbewusst die Stimmen der Wählerinnen und Wähler gewonnen werden.

Auch Reinhold Gall MdL und SPD-Kreisrat Wolfgang Rapp, die der SPD Ortsverein ebenfalls bei ihrem Sommerfest begrüßen durfte, freuen sich auf die kommenden ereignisreichen Wochen und Monate im Zeichen einer lebendigen Demokratie.

 
 

Neuigkeiten

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Ein Service von websozis.info

 

Wie viele waren da?

Besucher:157238
Heute:2
Online:1